PrintFab als RIP für Siebdruckfilme und Platinen

Spezielle Anforderungen bei der UV-Belichtung

Beim Druck von Filmen für die Siebdruck-Belichtung kommt es außer der Verwendung eines geeigneten Druckrasters vor allem darauf an, dass der Film mit schwarzer Tinte deckend genug bedruckt ist, damit bei der Belichtung des Siebes mit UV-Licht ein gutes Ergebnis erzielt wird. Das gleiche gilt bei der Belichtung von Platinen für elektronische Schaltungen.

PrintFab bietet hier die Möglichkeit, beim Druck mit vielen Epson- und Canon-Tintenstrahldruckern die Tintenmenge im Vergleich zum normalen Druck auf Papier deutlich zu erhöhen. Insbesondere bei Drucker der Firma Epson kann PrintFab durch mehrere Durchgänge des Druckkopfs bei langsamerem Papiervorschub die Tintenmenge auf ein Mehrfaches erhöhen.

Siebdruck Einstellungen

Zusätzlich kann durch Einsatz von speziellen Tinten die Schwarzdeckung erhöht werden. Dabei kann entweder die Schwarzpatrone durch ein "UV-Black" mit besserer Abdeckung von UV-Licht ersetzt werden oder alle Farbpatronen werden durch einen "Allblack" Tintensatz ersetzt. Dadurch kann noch mehr Schwarze Tinte aufgetragen werden kann und ausgefallenen Druckdüsen können kompensiert werden - PrintFab bietet dazu eine Auswahl, welche Tintenpatronen im "Allblack"-Modus genutzt werden sollen.

Siebdruck Multi-Schwarzpatronen

Einstellung der Tintenmenge

Die Tintenmenge sollte so eingestellt werden, dass der Druck gut deckend wird ohne dass die Tinte auf dem Film verläuft.

Einstellung von Rasterweite und Rasterwinkel

Der Belichtungsvorgang basiert wie schon beschrieben auf einem rein schwarzweißen Prozess, Zwischentöne werden bei Bedarf über ein sogenanntes Halbtonraster erzeugt. Die Rastergröße und der Rasterwinkel müssen dabei auf das Drucksieb und die verwendeten Druckfarben abgestimmt werden.

PrintFab unterstützt nur den Druck von einfarbigen Druckvorlagen und bietet deshalb nur eine Einstellung für den Rasterwinkel an. Mit einer geeigneten Software wie z.B. den Illustrationsprogrammen CorelDraw oder Adobe Illustrator ist aber auch Mehrfarbdruck möglich - für weitere Informationen lesen Sie bitte den Abschitt "Druck von Farbauszügen" weiter unten.

Halbtonraster A

Grundeinstellung 45 Grad, 50LPI, eliptisch

Halbtonraster B

Raster 15 Grad, 70LPI, punktförmig

Anpassung der Tonwerte (Helligkeitswiedergabe)

Vom Druckmotivs über den Druck auf Film, die Belichtung bis zum eigentlichen Siebdruck finden mehrere Reproduktionsschritte statt, bei denen sich die Druckintensität ändern kann. Beim Druck des Films wird das Rasterkorn z.B. typischerweise etwas größer (Tonwertzunahme), wodurch das Motiv dunkler wird. Zum Ausgleich können die PrintFab-Einstellregler für Helligkeit und Kontrast angepasst werden.

Halbtonraster C

Helligkeit 80%

Halbtonraster D

Helligkeit 140%

Druck von Farbauszügen

Für den farbigen Siebdruck ist eine sogenannte Farbseparation erforderlich, mit der ein farbiges Motiv in mehrere Farbauszüge für die jeweiligen Druckplatten zerlegt wird. Dies kann z.B. durch Illustrationssoftware wie CorelDraw oder Adobe Illustrator erfolgen. Diese Programme bieten im Druckdialog Einstellmöglichkeiten für die jeweiligen Rasterweiten und Rasterwinkel für die einzelnen Farbauszüge an.

Farbauszüge in CorelDraw

CorelDraw

Farbauszüge in Illustrator

Illustrator / Indesign

Damit die Rastereinstellungen des Anwendungsprogramms durch PrintFab übernommen werden, wählen Sie "Halbtonrastermodus" = "Schwarz (vorgerastert)" (bzw. "Multischwarz (vorgerastert)" beim Einsatz von Multi-Schwarzpatronen).

Siebdruck Einstellung Vorgerastert

Druck von vorgerasterten Bildern

Das Druckmotiv kann auch in einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop in ein gerastertes Schwarzweißbild umgewandelt werden, das ist z.B. sinnvoll, um spezielle Rastereffekte zu erzielen.

Beim Druck von bereits gerasterten Motiven wählen Sie ebenfalls "Halbtonrastermodus" = "Schwarz (vorgerastert)"

Geeignete Tintenstrahldrucker

Die folgende Tabelle listet Geräte auf, die oft für den Druck von Belichtungsfilmen verwendet werden. Viele andere der von PrintFab unterstützten Drucker eignen sich ebenfalls, bei Fragen können Sie z.B. das Kontaktformular verwenden.

  • Canon PIXMA iX6800 / iX6820 / iX6850 series
  • Canon PIXMA Pro 100
  • Epson Artisan 1400 / 1430
  • Epson EcoTank ET-14000
  • Epson EcoTank ET-15000
  • Epson EcoTank ET-16500
  • Epson Stylus Photo 1400 / 1500
  • Epson Stylus Photo 3800 / 3880
  • Epson Stylus Photo 4800 / 4880 / 4900
  • Epson SureColor P400 / P600 / P800
  • Epson SureColor P700 / P900 (demnächst unterstützt)
  • Epson SureColor T3100/ T3170 / T3170X series
  • Epson SureColor T3200 / T3270 series
  • Epson SureColor T5200 / T5270 series
  • Epson WorkForce WF-1100
  • Epson WorkForce WF-7210/ WF-7710 / WF-7720
  • Epson XP-2100 series
  • Epson XP-15000 series